Druschba-Global deutsch-russische Freundschaft- und Friedensfahrten

2021 Die Druschba Aktionen und Touren,
alle Touren treffen sich in Nischni Novgorod zum Event Brot & Salz

2021 Hauptroute Pskov, Tolyatti (Ladawerk), Nischni Nowgorod (Brot & Salz)
Bautzen, Lodz (Polen), Kaunas (Litauen), Rezekne (Lettland), Pskov, Waldai Nationalpark, Rjasan, Pensa, Tolyatti, Samara, Uljanowsk, Nischni Nowgorod (Brot & Salz), Krutowo, Welikije Luki, Utena (Litauen), Lodz (Polen), Bautzen
Reisetermin: 09.07.2021 – 01.08.2021 Freitag den 09.07.2021 Gemeinsame Einstimmung auf die Friedensfahrt 2021,  ab 16 Uhr in Bautzen.
Samstag 10.07.2021 Verabschiedung der Friedensfahrer 2021 mit dem Bautzner Frieden.
Verantwortung für diese Tour: 
Inge Moser und Reinhold Groß, Mail: info@druschba-global.org Telefon: +49 7808/9438157

Plan der RouteAMB  |  Anmeldung

„Brot und Salz“ für den Frieden am 24. – 25. Juli 2021 in Nischni Nowgorod (800-Jahr-Feier)
Die Tour startet am 14.07.2020 um 16:00 Uhr in Frankfurt/Oder. Ziel ist Nischni Nowgorod. Am 24.-25.07.2021 wird Brot gebacken. Die Tour endet am 04.08.2021 in Frankfurt/Oder.Auf dieser Tour gibt es keine „Events“.Wichtig ist, dass der Lkw rechtzeitig in Nischni Nowgorod eintrifft und am Tag vor dem Brotbacken genügend Zeit für den Aufbau bleibt (und danach für den Abbau). Weitere Fahrzeuge (z.B. Wohnmobile) können sich der Tour anschließen. Dafür braucht es eine Anmeldung. Die Tour wird beim russischen Zoll angemeldet. Diese Formalitäten benötigen eine Vorlaufzeit, darum können nach der Anmeldefrist keine weiteren Fahrzeuge dazu genommen werden. Für die Fahrer/Mitfahrer gelten die AMB.
Verantwortung für diese Tour: Inge Moser, Reinhold Groß und Kay Gesche, Mail: info@druschba-global.org Telefon: +49 7808/9438157
Plan der Route  | AMBAnmeldung

800-Jahr-Feier in Nischni Nowgorod im Sommer 2021 Juli / August
Wir haben eine Einladung erhalten, diesem großen Ereignis beizuwohnen.
Die Stadt wurde 1221 von Juri II. Wsewolodowitsch, dem Großfürsten von Wladimir-Susdal, am Zusammenfluss der beiden wichtigsten Flüsse seines Herrschaftsgebiets, der Wolga und der Oka, gegründet.

Nischni Nowgorod ist mit 1.250.619 Einwohnern (Stand 14.Oktober 2010) und mehr als zwei Millionen in der Region die fünftgrößte Stadt Russlands.
Sie liegt rund 400km östlich von Moskau an der Einmündung der Oka in die Wolga und ist die Hauptstadt der Oblast Nischni Nowgorod sowie des Föderationskreises Wolga.

Die für die russische Geschichte bedeutsame Stadt entwickelte sich um 1850 zur Drehscheibe des russischen Handels und während der Zeit der Sowjetunion zu einer bedeutsamen Industrie-Metropole. Nischni Nowgorod ist heute ein wichtiges politisches, wirtschaftliches, wissenschaftliches und kulturelles Zentrum Russlands. Es ist der größte Verkehrsknotenpunkt und Regierungszentrum der Föderationskreises Wolga und eines der Hauptziele des Flusstourismus in Russland. Im Stadtzentrum befinden sich Universitäten, Kirchen, Museen und Theater. Der Kreml ist das wichtigste Bauwerk in der Nischni Nowgoroder Altstadt. Auf seinem Territorium konzentrieren sich die städtischen Behörden.
(Quelle: Wikipedia, 08.09.2019)

Menü schließen